Externer Datenschutzbeauftragter

Die gesetzliche Grundlage zur Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten ist das BDSG. Ab den folgenden Punkten muss er bestellt werden:

  • Verpflichtend gem. § 4f BDSG für Unternehmen und Vereine mit mehr als 20 Mitarbeitern.
  • Mindestens notwendig, wenn mehr als 9 Mitarbeiter personenbezogene Daten am PC verarbeiten.
  • Zur Umgehung der Meldepflicht gem. § 4d BDSG kann ein Datenschutzbeauftragter bestellt werden.

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte kann auch extern gestellt werden. Wir arbeiten in diesem Fall als zertifizierter externer Datenschutzbeauftragter für Ihr Unternehmen. Dabei setzen wir die nationalen und internationalen Datenschutzgesetze praktisch und fachkundig für Ihr Unternehmen um. Dieser Prozess ist ein forlaufender und auf ihr Unternehmen zugeschnitten.

Durch die Arbeit mit einem externen Datenschutzbeauftragten ergeben sich viele Vorteile für ihr Unternehmen:

  • Ihre Mitarbeiter kümmern sich um ihre eigentlichen Arbeitsaufgaben.
  • Sie müssen den gesetzliche Kündigungschutz für den betrieblichen Datenschutzbeauftragten nicht beachten.
  • Sie gewährleisten die Fachkunde des Datenschtuzbeauftragten und sparen die ständigen Fortbildungskosten.
  • Durch unsere praktischen Erfahrungen kann der Datenschutz in ihrem Unternehmen effektiv umgesetzt werden.
  • Wir bilden uns ständig weiter und bringen unser Wissen mit ein.

Zur Zeit werden alle Mandate zur Bestellung als externer Datenschutzbeauftragten durch den zertifzierten Datenschutzbeauftragten Prof. Ulf Glende übernommen.